Gesamtkunstwerk auf Vinyl: Bad Temper Joe – The Memphis Tapes

Ist er eigentlich das genaue Gegenteil von “Hans im Glück”? Ein Joe, der gleichbleibend schlecht gelaunt ist? Ein “Bad Temper Joe” ? Die Vorstellung des Künstlers auf der Webseite seines Labels klärt uns auf, warum wir auf Jubel und Freude in der Musik des Bluesbarden vergeblich warten: “Der Mund ist noch voll vom Staub der Teutoburger Ödnis und die Kleidung durchnässt vom westfälischem Regen.” Außerdem ist der junge Joe in Bielefeld aufgewachsen. Es gibt also ausreichend Grund für Depressionen.

Andererseits – es gäbe auch Grund zu etwas mehr Freude. So ist Bad Temper Joe als einziger europäischer Act in das Finale des International Blues Challenge in Memphis vorgestoßen. Im Laufe der Jahre hat sich Bad Temper Joe als eine wichtige Figur der deutschen Szenen “emporgebluest”. Und: Sein aktuelles Album “The Memphis Tapes” ist ein äußerst gelungenes
Liebhaberstück geworden.

Im berühmten Sun Studio in Memphis, wo schon Elvis und Johnny Cash aufgenommen haben, spielt Joe sechs Stücke in einer einzigen Nacht ein. Ein Stuhl, eine Bandmaschine und ein paar Mikrofone genügen um Stimme und Gitarre aufzuzeichnen. Lässt sich die Magie dieser Nacht und der Bluesmusik auf kalte CDs oder byteschubsende Streamingdienste übertragen? Nein. Joe und sein Label Timezone Records haben die sechs eingespielten Stücke auf Vinyl pressen lassen. Ein anderer Aggregatzustand wird nicht vorgehalten.

Auf dieser Platte singt Bad Temper Joe nun von Tränen, Heimatlosigkeit und unglücklicher Liebe. Die Stücke sind getragen von seiner ausdrucksstarken Stimme und seinem grundsoliden, song- dienlichen Gitarrenspiel. So wird die Scheibe auch Dank des minimalistischen Settings zum Gesamtkunstwerk auf Vinyl. Well done, “Lucky Joe”!

Homepages:
Bad Temper Joe
Timezone Records

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar