Gitarre Online Lernen

“Nichts kann einen guten Lehrer ersetzen, der einem beim Spielen auf die Finger schaut” hat Silvio Schneider in einem Interview gesagt, als ich ihn nach seinen Video – Kursen gefragt habe.

Da hat Silvio sicher recht! Ist für den Anfängerunterricht eine „Fernbeziehung“ zum Lehrer fast undenkbar, kommen für die fortgeschrittene Gitarrist*in die Vorteile mehr und mehr zum Tragen: Freie Zeiteinteilung, eigenes Lerntempo und Unterricht bei guten Gitarristen und Lehrern, die vor Ort vielleicht auch gar nicht verfügbar sind.

Deshalb stelle ich drei Gitarrenkurse mit unterschiedlichen Schwerpunkten vor. Alle richten sich eher an etwas fortgeschrittenere Gitarristen und sind „inhabergeführt“. Die Kursleiter selbst haben also ein Webangebot aufgebaut und sich nicht einer Plattform oder Online-Musikschule angeschlossen.

 

Saltamundi – Werkstatt für kreatives Gitarrenspiel

„Bei Saltamundi geht es darum“, schreibt Rainer Seifert „zu verstehen, was die Musik im Innersten zusammenhält und dies auf der Gitarre umzusetzen.“ Der kreative Umgang mit Rhythmus, Melodie, Harmonie und Form sind das Ziel. Rainer möchte, dass seine Schüler ihre eigene Klangsprache entwickeln.

Kursteilnehmer erhalten in monatlichen Abständen eine PDF-Datei mit Erklärungen, Beispielen und Aufgaben. Tonbeispiele werden parallel als MP3 – Datei zur Verfügung gestellt. In einem Forum können Rückfragen gestellt werden und die eigenen kleinen Kompositionsaufgaben hochgeladen werden. Rainer gibt hier zeitnah individuelles, konstruktives und sehr anregendes Feedback. Auch können sich die Teilnehmer gegenseitig inspirieren und gemeinsame Projekte entwickeln.

Pro Einheit kostet die aktive Teilnahme 35 Euro. Der Kurs ist über zehn Einheiten geplant.

Link: http://www.saltamundi-gitarre.de

Einen vertieften Einblick gibt Rainer Seiferth selbst in diesem Video:

 

 

Silvio Schneider – Online Guitar Academy

Meine Erfahrungen mit einem Präsenzkurs mit Silvio Schneider habe ich vor einiger Zeit schon hier beschrieben. Silvio ist ein erfahrener und motivierender Lehrer. „Online Guitar Academy“ nennt er sein Internetangebot. Goovy Guitar, perkussive Techniken und Tipps zum richtigen Üben bilden die Schwerpunkte des Kurses. Dies wird an konkreten Spielstücken von Bach bis Sting vermittelt. Hier kommen Videos und Noten zum Einsatz. Die persönliche Rückmeldung kann durch Zubuchung einer Skype-Stunde oder durch Email erfolgen. Silvios „Online Guitar Academy“ bietet verschiedene Kurse rund um die akustische Gitarre mit unterschiedlichem Umfang, Themen und Preisen.

Link: https://www.online-guitar-academy.com

Auch hier gibt es ein Promo-Video:

Rainer Seiferth und Silvio Schneider bieten auch „Präsenzkurse“ an. Es ist also gut möglich, Online-Lernen und Lernen im persönlichen Kontakt im Jahresverlauf miteinander zu verbinden. Ich kann beide auch als “Präsenzkursleiter” wärmstens empfehlen.

 

Max Frankl – Max Frank Academy

Sehr fasziniert bin ich von der Professionalität, mit der Max Frankl seine Academy aufgebaut hat. Deshalb möchte ich hier darauf hinweisen, obwohl ich persönlich noch keine Erfahrungen mit seinen Kursen sammeln konnte. Während bei Silvio Schneider der Newsletter eine zentrale Rolle spielt, setzt Max Frankl viel auf seine Social-Media-Kanäle inklusive Podcast. Max hat verschiedene Kursangebote rund um die Jazzgitarre. „Werde zum Jazzstandard-Gitarrenhelden“ oder „Üben und Spielen im Flow!“, lauten beispielsweise die Titel. Preislich erstreckt sich die Zusammenstellung von „kostenlos“ bis knapp 300 Euro für Video, Noten und Jamtracks. Auf persönliche Fragen geht Max Frankl in seiner Facebookgruppe ein.

Eine kostenlose “Mini-Lesson” zum Begleiten auf der Jazzgitarre gibt es derzeit ebenfalls auf der Webseite. Besprochen werden  Drop-2 Akkorde, wichtige Begleitpatterns für Swing und Bossa Nova und eine Technik, mit der wichtige Sounds wie Cmaj7 oder Cm7 um die 9 erweitert werden können.
https://maxfrankl.lpages.co/mini-lesson-mit-max-frankl/

Link: https://maxfranklacademy.com/

 

 

Die Qual der Wahl?

Nun decken die hier vorgestellten Kurse natürlich nicht das ganze Internetangebot ab. Die im Netz angebotenen Kurse und die in den Stores verkauften Apps haben im Gegenteil eine riesige Vielfalt. Da fällt die Wahl schwer.

Wenn ihr Euch aber nur zwischen den hier beschriebenen Musikern entscheiden müsstet, wäre es einfach. Legt ihr den Schwerpunkt auf Harmonielehre und Improvisation und eigene Arrangements seid ihr bei Rainer Seiferth richtig. Für Rhythmus, perkussive Techniken und Erarbeitung anhand von Spielstücken wählt ihr Silvio Schneider. Auf dem Weg zum Jazzgitarrenhelden à la Rosenwinkel, Muthspiel & Co begibst Du Dich mit Max Frankl.

Oder Du entscheidest Dich einfach nicht und absolvierst die Kurse nacheinander.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar