I dreamed I saw Pete Seeger last night!

Vom Hundertjährigen, der aus dem Jenseits sprang und sang.

Der Mann wurde zu 10 Jahren Haft verurteilt. Grund: vor dem Ausschuss „unamerikanische Umtriebe“ hatte er zu Zeiten des strikten Antikommunismus die Aussage verweigert. Ein Jahr ging er ins Gefängnis. 17 Jahre wurde er von den nordamerikanischen Medien ignoriert.

Seine Lieder haben sich trotzdem nicht aufhalten lassen. „We shall overcome“, „Where have all the flowers gone?“ oder „This Land is your Land“ sind nur einige der bekannten Songs. Manche Stücke haben erst durch die Interpretation anderer Musiker goße Bekanntheit erreicht. Peter Paul and Mary sangen „If I had a hammer“, „Turn! Turn! Turn!“ wurde durch die Byrds zm Welthit und Bruce Springsteen hat Seeger 2013 eine komplette Cover-CD gewidmet.

Pete Seeger war zeit seines Lebens bekennender Linker, Bürgerrechtler und Umweltaktivist. Kommerzieller Erfolg war ihm nie wichtig. Bis ins hohe Alter ist Seeger sich treu geblieben, hat sich in die Occupy-Bewegung eingereiht und zu Obamas Amtseinführung mit Springsteen „This Land is your Land“ gesungen.

Es gibt mindestens zwei gute Gründe an das Leben von Pete Seeger zu erinnern: Im Mai dieses Jahres wäre Seeger 100 Jahre alt geworden. Es gibt Jubiläumskonzerte, Sondereditionen auf CD und Artikel wie diesen hier ;). Ein guter Anlass, seine Lieder wieder neu zu hören!

Pete Seeger war nicht nur Sänger, sondern sang, was er lebte. Dies traf zusammen mit einem unglaublichen Gefühl für eingängige Melodien. So wurden Botschaften der Menschlichkeit und Gerechtigkeit zu Volksliedern. Lieder wurden zu Hymnen einer Generation. In Zeiten, in denen das Weltklima von einem amerikanischen Präsidenten verzockt wird, Lügen zum prägenden Stilmittel amerikanischer Politik geworden sind und nationaler Egoismus den Vorzug vor Vernunft erhält, wünscht man sich das: Verbindende Lieder der Hoffnung.

Im Lied „Joe Hill“ besingt Pete Seeger einen in Schweden geborenen, amerikanischen Wanderarbeiter und Gewerkschaftsaktivisten. Nach einem umstrittenen Verfahren mit unterschlagenen Entlastungsbeweisen wurde Joe Hill hingerichtet. Seeger lässt in seinem Lied den Aktivisten auferstehen, an die Seite der Aufrechten treten und sagen „I never died“. Sehr viel Pathos! Aber schön wär’s, Pete!

This Land is Your Land – mit Springsteen zur Amtseinführung von Obama:

4 Gedanken zu „I dreamed I saw Pete Seeger last night!“

  1. Fast rührender Text 😉 … ich habe mit seinen Liedern Gitarre gelernt. Ich wollte die unbedingt spielen und war dadurch sehr motiviert.

    Antworten
  2. Ich habe gerade gelesen, dass in der verehrten AKUSTIK GITARRE ebenfalls ein Artikel über Pete Seeger erschienen ist. Gut recherchiert und lesenswert 🙂 – Da hatten wir wohl die gleiche Idee. Allerdings hatte AG auch ein Rezensionsexemplar des bei Smithsonian Folkways erschienen Buch und 6er-CD – Pack. Hey Smithonian! Das hätte ich auch genommen 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar