Podcastinterview: Liebe, Singen und Kartoffelchips

Schon wieder ein Beitrag mit Samira Saygili und Peter Autschbach? Ja, aber diesmal ganz anders. In einem Podcastinterview sprechen die beiden Musiker über ihre Songs und darüber, was Singen für sie bedeutet. Und endlich dürfen sie einmal sagen, was sie voneinander halten!

Frisch, knusprig und verrückt trifft Harmoniegenie

„Das Besondere an Samira ist, dass sie frisch und knusprig wie Kartoffelchips ist. Sie ist ein wenig verrückt und gleichzeitig emotional sehr tief. Das mag das Publikum …. und ich auch.“ sagt Peter Autschbach über seine Duo-Partnerin. Peter engt sich nicht ein!“ beschreibt Samira Saygili das Spiel von Autschbach. „Er kennt genau die Harmonien und die Art wie man sie verwenden kann.“

Singen als Liebesbeziehung

Über den Titel des neuen Albums sagt Samira: „Singen ist der Motor für alles, was ich tue im Leben. Singen ist mein Lebensmittelpunkt. Ja, es ist eine Liebesbeziehung und ja, wir haben auch gestritten!“. Der Beziehungsstatus von Singen und Peter Autschbach lautete einige Zeit „Es ist kompliziert“. Im Studium waren die Erfahrungen eher ernüchternd. Erst langsam hat er sich das Musizieren mit Stimme in verschiedenen Projekten und auch im Soloprogramm wieder zugetraut.

Dem Zufall Raum geben

Ein Teil der Kompositionen für das Album in einer gemeinsamen Zeit auf Fuerteventura entstanden. Der Lockdown im November 2020 hat es durch die erzwungene konzertfreie Zeit möglich gemacht. „Diese Auszeit hat dem Zufall Raum gegeben“, sagt Peter Autschbach. „Ich habe beispielsweise vier Akkorde vor mich hingespielt. Samira kam aus dem Bad und sang spontan die Hookline! So ist der Song Starlight entstanden.“

Artwork als Teil des Gesamtkunstwerkes

Voll des Lobes sind beide Musiker über die Zusammenarbeit mit Selina Peterson. Sie illustriert sämtliche Bücher von Peter und auch künftig die Alben des Duos. „Selina fühlt sich perfekt in die Musik ein. Ihre Illustrationen sind einfach schön!“ sagt Samira.

Überraschung statt Schublade

„Einseitigkeit wäre uns zu langweilig“, sagt Peter Autschbach über den Stil des Duos. „Das Publikum will unterhalten werden und wir wollen unser Publikum unterhalten. Das geschieht oft durch Überraschungen!“

Da auch dieser Podcast sein Publikum unterhalten will, lasse ich gerne ein paar Überraschungen für das Hören der Folge übrig! Viel Spaß beim „Gitarrenfunk“ mit Samira Saygili und Peter Autschbach!

Homepage: Samira Saygili und Peter Autschbach
Homepage: Selina Peterson

Dir gefällt was Du liest? Mit einem Backstage-Ticket unterstützt Du Bestand und Weiterentwicklung von Blog und Podcast und hast exklusive Vorteile.