Die Rettung der Musik für Pianowalze durch zwei Gitarren

„Video killed the Radio Star!“ Und das Morden geht weiter. Streaming ist gerade dabei die CD umzubringen. Die CD hat die Schallplatte verdrängt. Kassetten liefen nur so nebenher in einem sogenannten „Walkman“, der wiederum vom iPod ins Nirvana befördert wurde, welcher jedoch wiederum vom Smartphone …

Was war eigentlich vor der Schellack-Platte? Gab es vorher schon Möglichkeiten Musik jenseits von Live-Musik „festzuhalten“ und bei Bedarf abzuspielen?

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen mechanische Pianos in Mode. Der Pianist musste das Stück einmal einspielen. Auf Walzen, die ähnlich wie Lochkarten aufgebaut waren, wurden die Klaviaturbewegungen eingestanzt. Damit konnten sie dann immer wieder abgespielt werden.

Die finnische Gitarristin Lotta-Maria Saksa hat viele Abende mit diesen alten Pianowalzen verbracht. Die Übertragung dieser Musik auf Gitarre war ihre Mission. Vielleicht muss man finnische Winternächte erlebt haben, um auf solche Ideen zu kommen. Nun gibt es zwar Noten von diesen Stücken, Saksa wollte aber Tempo und Rhythmik der alten Einspielungen übertragen. Der Tonumfang war für eine Gitarre nicht darstellbar. Saksa hat ihre Übertragungen deshalb für zwei Gitarren angelegt.

Was die studierte finnische Gitarristin mit ihrer Arbeit und Musik freigelegt hat, ist sehr erstaunlich. Ragtime, Jazz und alte Schlager … gut zusammengestellt und technisch sehr versiert eingespielt. Eruptive musikalische Gefühlsausbrüche darf man jedoch nicht erwarten. Die Stücke fließen eher fröhlich beschwingt dahin.

Die Arrangements für zwei Gitarren sind ausgesprochen stimmig. Vielleicht wird man in 200 Jahren diese Aufnahmen wieder entdecken, wird erklären müssen was „Streaming“ oder „CD“ damals waren und wird sagen: Tolle Musik für zwei Gitarren! Das könnte man auch auf dem Klavier spielen!

„You’re The Cream In My Coffee“ heißt die soeben erschienene Scheibe. Zu hören in unserem Webradio und in unserer der Spotify Playliste.

23. 09. 18|Kategorien: hingehört|Tags: , , |

Schreibe einen Kommentar!

Twitter Facebook