Ein kleines Jubiläum feierte eines der bekanntesten Stücke für Solo-Akustikgitarre 2018: Vierzig Jahre ist “Classical Gas” nun schon auf der Welt.

1967 bekam ein Komikerduo eine regelmäßige Fernsehshow in den USA. Mason Williams, ein mit vielseitigen Talenten ausgestattet Komponist und Gitarrist, stieg in diese Show als Autor für Musik und Comedy ein. Im Rahmen der “The Smothers Brothers Comedy Hour” wurde dann “Classical Gasoline” zum ersten Mal aufgeführt. Williams bekam in der Folge einen Plattenvertrag bei Warner Brothers. “Classical Gas”, wie das Stück mittlerweile abgekürzt hieß, wurde die erste Single. 1968 erschien Classical Gas auf Platte und erreichte im August dieses Jahres den 2. Platz der Charts in Nordamerika.

Mason Williams spielte selbst in der Urfassung mit Orchesterunterstützung Gitarre. Das ungewöhnliche Stück ist eine Mischung aus Fingerpicking, Country, Rock und Klassik. Mason Williams hat sich mehrfach mit neuen Einspielungen selbst “gecovert”. Insgesamt wurde “Classical Gas” sehr häufig und von namhaften Musikern gespielt. Das sich allerdings Herr Slowhand, Mr. Eric Clapton, in die “Classical Gas Spieler” eingereiht hätte, blieb ein Gerücht.

Dennoch, “hunderte Gitarristen” hätten das Stück aufgenommen oder in Konzerten aufgeführt, behauptet die Webseite classicalgas.com. Das scheint sehr plausibel. Unter den Protagonisten sind so klangvolle Namen wie John Williams, Chet Atkins und Glen Campbell. Das Stück wurde unter anderen für Handglocken, Mundharmonika oder Ukulele arrangiert.

Eines der bekanntesten, wilden und freien Interpretationen stammt von Tommy Emmanuel. Die unglaubliche Zahl von 17 Millionen Klicks allein auf dieses Video zeigen die ungebrochene Anziehungskraft des großen “kleinen” Musikstücks.

Homepage: http://www.classicalgas.com/home.html

Tabs unter:
https://www.songsterr.com/a/wsa/mason-williams-classical-gas-tab-s179t0

https://tabs.ultimate-guitar.com/tab/mason_williams/classical_gas_tabs_21272