Duo Zaruk – Große Musik auf 10 Saiten

Gitarre und Gesang, Gitarre und Flöte, Gitarre und Mundharmonika, Gitarre und … Cello. Cello? Das ist nicht so ungewöhnlich, wie es vielleicht anfangs klingen mag. Beide Instrumente harmonieren ausgesprochen gut miteinander. Das Duo Zaruk, dass ich in diesem Beitrag kurz vorstellen möchte, ist auch beileibe nicht das einzige Duo in dieser Besetzung. So wechseln sich Stimmführung und Begleitung munter ab, verbinden sich miteinander, improvisieren und führen sich. Der Hörer spürt die Spielfreude und ahnt die Lust am detailreichen Arrangieren.

Zaruk - Cello und Gitarre

Die Cellistin Iris Azquinezer hat in Darmstadt studiert und lebt in Madrid. Rainer Seiferth, studierter klassischer Gitarrist mit oberfränkischen Migrationshintergrund, lebt ebenfalls in der Nähe Madrids. Da diese Stadt etwas größer ist als Selb im Fichtelgebirge, hat es einen Produzenten benötigt, der die beiden Musiker zusammen gebracht hat. Das hat er gut gemacht, der Produzent. Denn die erste CD der beiden, „Hagadá“, ist in meinen Augen – und Ohren – ein Meilenstein im Zusammenspiel von Gitarre und Cello.

Erstlingswerk „Hagadá“

„Hagadá“ ist eine Würdigung der Lieder der sefardischen Juden. Am Ende des 15. Jahrhunderts wurden die sefardischen Juden aus Spanien vertrieben. Sie siedelten sich dann zum großen Teil im heutigen Bosnien und Nordwestafrika an. Die Musik drückt Wehmut aus, ohne den Zuhörer in tiefe Depression zu stürzen. Die Melodien sind „sanglich“ und eingängig. Azquinezer und Seiferth zaubern mit Improvisation, Arrangement und großer Spielkunst neues Leben in diese Lieder. Mein Anspieltipp für die CD ist ein bekanntes und wundervoll interpretiertes serbisches Volkslied „Ajde Jano“.

Ich durfte ein Konzert des Duos in einer kleinen Kirche in einem kleinen oberfränkischen Ort (noch kleiner als Selb!!)  erleben. Keine große Bühne – aber große Musik!

http://www.rainerseiferth.de/?lang=de
http://www.irisazquinezer.com

08. 07. 17|Kategorien: hingehört|Tags: , |1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. stefan 30. September 2017 um 08:04 Uhr- Antworten

    Konzerttermine im Winter:

    Do 9.11. 19 h Philippuskirche, Mannheim http://www.kaefertal.ekma.de
    Fr 10.11. 20 h Kunstcafé Bernstein, Feucht bei Nürnberg http://www.kunstcafebernstein.de
    Sa 11.11. 19.30 h St. Concordia-Kirche, Ruhla (Thüringen) http://www.st-concordia.de
    So 12.11. 19 h St. Barbara – Kirche, Seelze bei Hannover http://www.barbara-kirchengemeinde.de
    Sa 18.11. 20 h Tafelhalle Nürnberg, Gitarrennacht http://www.nuernberger-gitarrennaechte.de
    Do 25.1. 19.30 h Völklingen a.d.Saar, Gitarrenkonzerte Carbon & Stahl  http://www.carbon-und-stahl.de
    Fr 26.1. 20.30 h Klausenbauernhof, Wolfach (Schwarzwald) http://www.klausenbauernhof.de
    Sa 27.1. Citykirche, Koblenz
    So 28.1. Evang. Kirche, Oberwinter
    Fr 2.2. Synagoge Weisenheim bei Mannheim, Gitarrenfestival http://www.gitarrenfestival-weisenheim.de
    Sa 3.2. Blaues Haus, Döllnitz bei Bayreuth http://www.blaues-haus-doellnitz.de
    So 4.2. 16 h Kloster Speinshart (Oberpfalz) http://www.kloster-speinshart.de

Schreibe einen Kommentar!

Twitter Facebook