Canna Guitars: Die Neuerfindung der Akustischen Gitarre

Was ist das? Eine Ovation aus Hanf? Nein, aber Jakob Frank hat die Akustische Gitarre an vielen Stellen gründlich verändert. Im Podcast spricht er über seine unkonventionellen Ideen.

Eine Gitarre aus Hanf

Zugegeben – auch ich war kurz versucht, einen dümmlichen Witz mit „Gitarre und Hanf“ zu machen. Aber es würde der Innovation und der Qualität der Gitarre nicht gerecht, sich den Instrumenten von Jakob Frank auf die alberne Art zu nähern.

„Ich bespiele eine Nische“, sagt der Designer und Gitarrenbauer über seine Canna Guitar. Es ist jedoch eine äußerst interessante Nische! Denn der Korpus wird aus einem Material gefertigt, der „Hempstone“ getauft wurde und im Wesentlichen aus zerkleinerten Hanf und Wasser besteht. Auf eine Form wird dieses Gemisch dann aufgesprüht. Nach dem Trocknen hat es eine hohe Festigkeit und ist für den Korpus einer Gitarre gut geeignet.

Der erste Ansatzpunkt war, eine Gitarre ergonomischer zu gestalten. „Wir durften im Studium ein eigenes Projekt entwickeln. Da ich schon Erfahrung mit dem Bau von Elektrogitarren hatte, lag die Auseinandersetzung mit der Akustischen Gitarre nahe“ sagt Jakob Frank. Eigentlich wäre die Gitarre ja nur ein Holzkasten mit scharfen Kanten. Der Ton wird im Wesentlichen von der Decke beeinflusst.

Das Schalloch platziert Jakob Frank bei seinen Gitarren auf der „Griffbrettseite“ unten. „Mir gefallen Ideen, bei denen ich mehrere Dinge auf einmal lösen kann“, sagt er dazu. Der unkonventionelle Ort des Schallochs ermöglicht eine andere Deckenkonstruktion und gibt der Decke mehr Raum zum Schwingen. Dadurch wird der Ton kräftiger.

Verengter Blick durch Gitarrenbautradition?

Zunächst hat Jakob Frank in seiner Werkstatt Gitarren mit Stahlseiten gebaut. „Mein erster Versuch im Studium war zwar mit Nylonsaiten, das hatte allerdings den Grund, dass mir das einfacher und sicherer erschien. Beim späteren Bau dachte ich, dass die Klassikgitarristen so stark mit der traditionellen Form verbunden sind, dass sie sich nicht für meine Instrumente interessieren würden.“ Mittlerweile baut Jakob Frank jedoch wieder Gitarren mit Nylonseiten und verkauft diese auch gut. „Vielleicht habe ich mit diesen Gitarren sogar einen Trend getroffen!“ hofft er.

Wie klingt die Canna Guitar?

„Wenn man Gitarristen fragt, ob sie mehr Bass, mehr Mitten oder mehr Höhen möchten, sagen sie dreimal „Ja!“. In der Summer ergibt das: Die Gitarre soll lauter sein! Da soll was herauskommen!“. Durch die Festigkeit des Korpusmaterials und die Deckenkonstruktion klingt die Canna Guitar kräftig und mit langem Sustain. Letztlich ist der Klang aber natürlich auch vom verwendeten Deckenholz und der Besaitung abhängig. Auf https://cannaguitars.com findest Du verschiedene Modelle in unterschiedlichen Ausführungen.

Peter Finger stellt die Gitarre in einem Video vor:
https://www.youtube.com/watch?v=THWbtTodbeo&t=458s

Ähnliche Artikel
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare zum Beitrag ...
Inline Feedbacks
Alle Einträge sehen
0
Gedanken zum Beitrag? Kommentiere gerne!x