Anthony Holborne: Piece Without Name

Hier ein kleiner Workshop zum Renaissance – Stück „Piece Without Name“ des britischen Komponisten Anthony Holborne. Kostenlose Noten als PDF, Music XMl, Guitar Pro und ein Video anbei.

Klassische Gitarristen denken bei den Stichworten: Laute, Renaissance und England an …. John Dowland. Sicher zu recht, denn Dowlands Musik ist auch heute noch bewegend! John Dowland dachte jedoch bei den gleichen Stichworten vermutlich an … Anthony Holborne ;). John Dowland widmete Holborne sein „I saw my lady weepe“.

Allgemein war Anthony Holborne bei seinen Zeitgenossen sehr geschätzt. Eine Ansicht, die Holborne selbst jedoch nicht teilte. Er schrieb über eine seiner Veröffentlichungen, es seien „die verfrühten Früchte meiner Jugend, gezeugt in der Säuglings- und Kinderzeit meines geringen Könnens“. Eine Gruppe „Selbstbewusst, ja bitte!“ hätte ihm wahrscheinlich gut getan.

Das Stück, das ich Euch hier vorstelle, trägt den Titel „Piece without name“. Für ein Stück ohne Titel klingt es jedoch sehr schön! Der Schwierigkeitsgrad ist nicht allzu hoch, aber etwas Lagenspiel und Barré ist schon dabei.

 

Noten als PDF

 

Guitar Pro und Music XML im Zip-File

 

 

 

 

24. 09. 17|Kategorien: angespielt|Tags: , |0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Twitter Facebook